Datenschutz

Kurzüberblick
Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst und das gilt selbstverständlich auch in Bezug auf die personenbezogenen Daten unserer Schneider Moden Shoppingcard Kunden („Daten“). Wir informieren Sie hiermit, wie wir Ihre Daten verarbeiten und welche Ansprüche und Rechte Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehen.
Gültig ab 25. Mai 2018.

Wichtige Kontaktdaten zu uns als verantwortliche Stelle: (siehe unten Nr. 1)

Kategorien von Daten
Wir verarbeiten insbesondere die folgenden Kategorien von personenbezogenen Daten über Sie: Registrierungsdaten, Daten zu Einkäufen und Rabatte, Präferenzen zu E-Mail und postalischer Werbung.
Teilweise stellen Sie diese Daten direkt zur Verfügung (z. B. im Rahmen der Registrierung oder bei einem Einkauf) und teilweise erheben wir diese Daten automatisch (z. B. Anklicken von E-Mail-Newsletter);

Verarbeitungszwecke
Wir verarbeiten Ihre Daten insbesondere, um verbesserte Leistungen im Zusammenhang mit der Schneider Moden Kundenpflege zu erbringen, einschließlich auf Ihre Interessen zugeschnittene Produktinformationen.

Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung Ihrer Daten ist insbesondere zur Durchführung des Schneider Moden Vertrages mit Ihnen und zur Verfolgung von berechtigten Interessen von uns erforderlich.

Soweit gesetzlich eine Einwilligung erforderlich ist, beispielsweise für bestimmte E Mail-Werbung oder für bestimmte Kategorien von Cookies, bitten wir Sie um diese Einwilligung.

Ihre Daten werden derzeit nicht außerhalb der EU verarbeitet.

Dauer der Speicherung Ihrer Daten:
Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten im Grundsatz für die Dauer unserer Vertragsbeziehung.

Ihre Datenschutzrechte, insb. Widerspruchsrecht
Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie uns gegenüber Ihre Datenschutzrechte geltend machen. Insbesondere möchten wir Sie auf Ihre Widerspruchsrechte hinweisen:
Bei Vorliegen von bestimmten Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, haben Sie das Rechts der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen, wenn wir die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung mit einer Interessensabwägung begründen oder wenn die Datenverarbeitung das Profiling oder die Direktwerbung betrifft. Grundsätzlich werden wir Ihre Daten in diesem Fall nicht mehr verarbeiten.

Freiwilligkeit der Datenzurverfügungstellung
Es besteht keine gesetzliche Pflicht für die Bereitstellung Ihrer Daten an Schneider Moden. Allerdings können Sie nicht unsere Shoppingcard erhalten, wenn Sie uns Ihre Daten nicht zur Verfügung stellen. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist vollkommen freiwillig. Wenn Sie Ihre Daten nicht zur Verfügung stellen, erleiden Sie zwar keine rechtlichen Nachteile, jedoch können Sie dann die Vorzüge und Leistungen unserer Kundenkarte nicht genießen.

Datenschutzrechtliche Information im Einzelnen
Für die Datenverarbeitung verantwortliche Stellen und Kontaktdaten
Schneider Moden Shoppingcard ist ein Kundenbindungsprogramm für die gesamten Angebote und Dienstleistungen. Deshalb ist folgende Gesellschaft für die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen des Kundenbindungsprogramms verantwortlich im Sinne von Art. 26 DSGVO.

Schneider-Moden KG
Major-von-Minckwitz-Allee 9
01558 Großenhain
Tel: 03522 529321
Fax: 03522 529325
E-Mail: info@schneidermoden.de

Die Schneider-Moden KG ist Ihr Vertragspartner für unser Kundenbindungsprogramm und insbesondere für die Verwaltung, Speicherung und Auswertung Ihrer Treuepunkte, Einkaufsdaten und Produktinteressen und für das Versenden von E-Mail-Werbung verantwortlich.

Datenschutzbeauftragter
Der Datenschutzbeauftragte für die Schneider-Moden KG kann wie folgt kontaktiert werden:
datenschutz@schneidermoden.de

Verarbeitungszwecke
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie anderen anwendbaren Datenschutzvorschriften zu den folgenden Zwecken:

  • Durchführung des Kundenbindungsprogramms, insbesondere:
    • Verwalten Ihrer Rabattpunkte, die Sie bei jedem Einkauf in Anspruch nehmen,
    • Auswertung Ihres Einkaufsverhaltens,Einladungen zu besonderen Events und Versendung von Geburtstagsgutscheinen, einschließlich des Einsatzes
      von Cookies und ähnlichen Technologien zur Verknüpfung des Kundenprofils
    • E-Mail-Werbung und postalische Werbung
    • Persönliche und individuelle Kommunikation und Produktempfehlungen, entsprechend Ihrem Einkaufsverhalten, als eine Art „Shopping-Berater“
  • Verbesserung der Produkte und Dienstleistungen von Schneider-Moden
  • Durchführung von gesellschaftsrechtlichen Geschäftsentscheidungen
  • Einhaltung gesetzlicher Vorschriften
  • Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen

4. Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung Ihrer Daten zur Durchführung des Kundenbindungsprogramms ist zulässig, weil dies zur Durchführung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen zur Teilnahme am Programm erforderlich ist und weil wir ein überwiegendes berechtigtes Interesse haben. Unser überwiegendes berechtigtes Interesse begründen wir insbesondere wie folgt: Mit der Teilnahme am Schneider Moden Kundenbindungsprogramms haben Sie Ihr Interesse an personalisierten Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen bekundet, wir werten Ihr Einkaufsverhalten und Ihre Produktinteressen anhand objektiver Informationen aus, ohne sensible Persönlichkeitsprofile zu erstellen, und wir führen keine automatisierten Entscheidungen mit rechtlicher oder ähnlicher Wirkung durch.
Soweit gesetzlich eine Einwilligung erforderlich ist, beispielsweise für bestimmte E Mail-Werbung oder für bestimmte Kategorien von Cookies, holen wir diese Einwilligung ein. Wenn die Einwilligung nicht erteilt wird, führen wir die Datenverarbeitungsprozesse, die eine Einwilligung zwingend erfordern, nicht durch.
Im Übrigen gestatten gesetzliche Erlaubnisnormen, wie steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen oder die Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen, die Verarbeitung Ihrer Daten.

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer Daten
5.1 Schneider Moden, als verantwortliche Stellen, hat nur insoweit Zugriff auf Ihre Daten, wie es zur Erreichung der Zwecke entsprechend der internen Aufgabenverteilung erforderlich ist. Hierzu werden intern nur denjenigen Abteilungen und Mitarbeitern Zugriff auf Ihre Daten eingeräumt, die den Zugriff tatsächlich benötigen.

6. Dauer der Speicherung Ihrer Daten
Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten im Grundsatz für die Dauer unserer Vertragsbeziehung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages mit ein (Vorvertragliches Rechtsverhältnis).
Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre über das Ende der Vertragsbeziehung oder des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus.
Ferner können spezielle gesetzliche Vorschriften eine längere Aufbewahrungsdauer erfordern wie z.B. die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den SS 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist zwar drei Jahre, es können aber auch Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahren anwendbar sein.
Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten und Rechte nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren befristete – Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung der oben aufgeführten Zwecke aus einem überwiegenden berechtigten Interesse des Arbeitgebers erforderlich.

7. Ihre Datenschutzrechte
Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie uns gegenüber Ihre Datenschutzrechte geltend machen:

  • Recht auf Widerruf der Einwilligung: Wenn Sie bezüglich bestimmter Arten von Verarbeitungstätigkeiten Ihre Einwilligung gegeben haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dieser Widerruf beeinträchtigt jedoch nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor dem Widerruf Ihrer Einwilligung oder soweit die Verarbeitung über eine andere Rechtsgrundlage gerechtfertigt werden kann.
  • Recht auf Auskunft: So haben Sie das Recht, von uns Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten zu erhalten nach den Regeln von Art. 15 DSGVO (ggf. mit Einschränkungen nach S 34 BDSG).
  • Recht zur Berichtigung: Auf Ihren Antrag hin werden wir die über Sie gespeicherten Daten nach Art. 16 DSGVO berichtigen, wenn diese unzutreffend oder fehlerhaft sind.
  • Recht auf Löschung: Wenn Sie es wünschen, werden wir Ihre Daten nach den Grundsätzen von Art. 17 DSGVO löschen, sofern andere gesetzliche Regelungen (z. B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder die Einschränkungen nach S 35 BDSG) oder ein überwiegendes Interesse unsererseits (z. B. zur Verteidigung unserer Rechte und Ansprüche) dem nicht entgegenstehen.
  • Recht auf Einschränkung der Bearbeitung: Unter Berücksichtigung der Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie von uns verlangen, die Verarbeitung Ihrer Daten einzuschränken.

Recht auf Widerspruch: Ferner können Sie gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch nach Art. 21 DSGVO einlegen. Dieses Widerspruchsrecht besteht bei Vorliegen von bestimmten Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, und nur für Datenverarbeitungen, deren Rechtmäßigkeit auf Interessensabwägung beruht, die das Profiling betrifft oder die zu Zwecken der Direktwerbung erfolgt. Wir werden Ihre Daten in diesem Fall nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir sind gesetzlich berechtigt, Ihren Widerspruch abzulehnen. Ein Widerspruch gegen Direktmarketing, einschließlich Profiling, ist jedoch zwingend für uns und wir dürfen Ihre Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Soweit Sie Ihre Einwilligung für Direkt Werbung erteilt haben und diese Direktwerbung nicht mehr erhalten wollen, müssen Sie Ihre Einwilligung widerrufen.

  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Auch haben Sie das Recht, Ihre Daten gemäß den Regularien von Art. 20 DSGVO in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder sie einem Dritten zu übermitteln.
  • Beschwerde zur Datenschutzbehörde: Ferner steht Ihnen ein Beschwerderecht bei jeder zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu (Art. 77 DSGVO). Wir empfehlen allerdings, eine Beschwerde zunächst immer an unseren Datenschutzbeauftragten zu richten, damit wir Ihr Anliegen schnellstmöglich und kundenorientiert lösen können.
  • Für eine zügige Bearbeitung bitten wir Sie, Ihre Anträge über die Ausübung Ihrer Rechte schriftlich an die nachfolgende Adresse oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten zu richten, datenschutz@schneidermoden.de

    Schneider-Moden KG
    Major-von-Minckwitz-Allee 9
    01558 Großenhain
    info@schneidermoden.de

8. Umfang Ihrer Pflichten, uns Ihre Daten bereitzustellen
Es besteht keine gesetzliche Pflicht für die Bereitstellung Ihrer Daten an Schneider Moden. Allerdings können Sie nicht am Kundenbindungsprogramm teilnehmen, wenn Sie uns Ihre Daten nicht zur Verfügung stellen. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist vollkommen freiwillig. Wenn Sie Ihre Daten nicht zur Verfügung stellen, erleiden Sie zwar keine rechtlichen Nachteile, jedoch können Sie dann die Vorzüge und Leistungen unserer Shoppingcard nicht genießen.

9.Sonstiges
Diese datenschutzrechtliche Information wurde zuletzt aktualisiert am 25. Mai 2018. Wir behalten uns das Recht vor, diese datenschutzrechtliche Information von Zeit zu Zeit zu aktualisieren.

Datenschutzbestimmungen Newsletter-Marketing
Informationen zum Datenschutz nach Artikeln 13, 14 und 21 der DatenschutzGrundverordnung (DSGVO)

Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst, was selbstverständlich auch in Bezug auf die personenbezogenen Daten unserer Newsletter-Kunden („Daten“) gilt. Wir informieren Sie hiermit, wie wir Ihre Daten verarbeiten und welche Ansprüche und Rechte Ihnen zustehen.

1. Verantwortliche Stelle und Datenschutzbeauftragter
Verantwortliche Stelle:
Schneider-Moden KG
Major-von-Minckwitz-Allee 9
01558 Großenhain
E-Mail: info@schneidermoden.de

Kontaktdaten-unseres Datenschutzbeauftragten:
datenschutz@schneidermoden.de

2. Kategorien von Daten beim Newsletter-Marketing:
E-Mail-Adresse als Kontaktdatum für die Zusendung der Newsletter.

3. Verarbeitungszwecke

    a) Verarbeitungszweck ist die Durchführung des von Ihnen in Auftrag gegebenen Newsletter Versandes; Dabei werden die erhobenen Daten lediglich genutzt, um Ihnen an die uns mitgeteilte E-Mail-Adresse werbliche Newsletter mit auf Ihr persönliches Interesse und Verhalten abgestimmten Informationen zu Angeboten, Rabatten etc. zukommen zu lassen.
    b) Darüber hinaus können wir Ihre Daten auch für die folgenden Zwecke nutzen:

  • Maßnahmen zur Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten;
  • Reporting für die Erfolgskontrolle der eingesetzten Maßnahmen im Zeitverlauf;
  • Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse, Anreicherung unserer Daten, (bspw. Nutzung/ Recherche öffentlich zugänglicher Daten);
  • Nutzung für die Systementwicklung I Entwicklung von Testsystemen;
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
  • Weiterentwicklung bestehender Systeme und Prozesse; interne und externe Untersuchungen, Sicherheitsüberprüfungen;

4. Rechtsgrundlagen
Der Newsletterversand gemäß Ziffer 3 a) erfolgt auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO,
Die weiteren Verarbeitungsvorgänge in Ziffer 3 b) erfolgen auf Basis einer Interessenabwägung zugunsten von Schneider Moden, Wir werten die Effizienz und Attraktivität unseres Newsletters in techni scher Hinsicht aus, um Ihnen zukünftig nur noch solche Produktempfehlungen zu vermitteln, die für Sie von Interesse sind, Da hierin keine sensiblen personenbezogenen Daten verwendet und in der Regel nur Auswertungen auf aggregierter, nicht personenbezogener Ebene erstellt werden, lässt sich die Datenverarbeitung an dieser Stelle als berechtigtes Interesse bewerten.

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer Daten
Schneider Moden hat nur insoweit Zugriff auf Ihre Daten, wie es zur Erreichung der Zwecke entsprechend der internen Aufgabenverteilung erforderlich ist, Hierzu werden intern nur denjenigen Abteilungen und Mitarbeitern Zugriff auf Ihre Daten eingeräumt, die den Zugriff benötigen,

Wir werden Ihre Daten darüber hinaus nicht an Dritte weitergeben, sofern wir Sie darüber nicht gesondert informieren. Soweit wir Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung beauftragen, unterliegen Ihre Daten dort den von uns vorgegebenen Sicherheitsstandards, um ihre Daten angemessen zu schützen.

6. Dauer der Speicherung Ihrer Daten
Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten im Grundsatz für die Dauer Ihrer Einwilligung.

7. Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland oder durch eine internationale Organisation Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in einem Drittland oder durch eine internationale Organisation erfolgt nicht, Sollte dies zukünftig beabsichtigt sein, werden Sie informiert.

8. Ihre Datenschutzrechte
Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie uns gegenüber Ihre Datenschutzrechte geltend machen

  • Recht, auf Auskunft, Berichtigung und Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten gemäß Art. 15, 16, 17 DSGVO; Eine Löschung kann erfolgen, sofern andere gesetzliche Regelungen (z. B, gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder die Einschränkungen nach S 35 BDSG) oder ein überwiegendes Interesse unsererseits (z. B. zur Verteidigung unserer Rechte und Ansprüche) dem nicht entgegenstehen;
  • Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO,
  • Widerspruchsrecht nach Art, 21 DSGVOi
  • Recht auf Portabilität Ihrer Daten gemäß Art. 20 DSGVO.

Ferner steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu (Art. 77 DSGVO), Wir empfehlen allerdings. eine Beschwerde zunächst immer an unseren Datenschutzbeauftragten zu richten, um eine schnellere Lösung Ihrer Anliegen zu gewährleisten Ihre Anträge über die Ausübung ihrer Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an die o.g. Anschrift oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten adressiert werden.

9. Umfang Ihrer Pflichten, uns Ihre Daten bereitzustellen
Es besteht keine gesetzliche Pflicht für die Bereitstellung Ihrer Daten an Esprit, Allerdings erhalten Sie keine Newsletter, wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und Einwilligung in NewsletterMarketing nicht zur Verfügung stellen. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist vollkommen freiwillig. Wenn Sie Ihre Daten nicht zur Verfügung stellen, erleiden Sie keine rechtlichen Nachteile.

10. Automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall (einschließlich Profiling)

Wir setzen keine rein automatisierten Entscheidungsverfahren gemäß Artikel 22 DSGVO ein. Sofern wir ein solches Verfahren zukünftig in Einzelfällen doch einsetzen sollten, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

Information über Ihr Widerspruchsrecht Art. 21 DSGVO
Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) oder Art. 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Voraussetzung ist allerdings, dass für Ihren Widerspruch Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen persönlichen Situation ergeben, Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO.
Legen Sie Widerspruch ein, werden Wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung. Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, Ihre Daten werden wir nicht mehr für Zwecke der Newsletter-Werbung verarbeiten, wenn Sie der Verarbeitung für diese Zwecke widersprechen. Der Widerspruch kann jederzeit an die oben angegebene Adresse info@schneidermoden.de gerichtet werden.